Iscador, Misteltherapie bei Medizin 2000      
Krebstherapie mit Mistelextrakt
   
 


Startseite
Facheingang mit Passwortschutz
freier Eingang für Patienten und Interessierte
Nutzungsbedingungen
Redaktion Info-Netzwerk Medizin 2000
Kontakt Info-Netzwerk Medizin 2000

 


zurück zum Index
 

 

Soziale Netzwerke


 

Allgemeiner Hinweis zur Quellen-Transparenz auf den Websites des
Info-Netzwerk Medizin 2000: Presseinformationen kommerziell
orientierter Unternehmen sind grundsätzlich als Werbung zu betrachten.

 

 

WERBUNG

Krebstherapie mit Mistelextrakten

 

Die Madaus GmbH informiert zum Thema
Mistel-Therapie bei Krebs

 



Auswahl

 

 

Kulturgeschichte der Mistel

Kleine Kultur- und Medizingeschichte der Mistel - Die Mistelpflanze

Merkwürdige immergrüne Sträucher, die auf Bäumen wachsen, lenken im Winter, wenn kein Laub die Sicht in die oberen Bereiche und Kronen versperrt, den Blick auf die Mistel. Diesen Halbparasit findet der interessierte Naturfreund vor allem auf den Zweigen von Laubbäumen, seltener auf Nadelbäumen. Die Mistel bevorzugt Pappeln, Apfelbäume und Tannen. Bei uns in Mitteleuropa ist nur ein Vertreter der sonst in den Tropen und in Südostasien häufig vorkommenden Pflanzenfamilie bekannt: Viscum album, die weißbeerige Art, die unserer immergrünen Mistel den Namen gab. Ihr Wurzelsystem entzieht der Wirtspflanze Wasser und Nährstoffe. Die pflanzliche Photosynthese führt der Halbparasit Mistel selbst durch.

Die Mistel kann ein Wachstum von bis zu einem Meter Durchmesser erreichen. Die Botaniker beschreiben sie mit "länglichen, stumpfen, lederartigen Blättern, gelben Blüten und weißen Beerenfrüchten." Die Blüten stehen in kleinen Gruppen beisammen und öffnen sich im zeitigen Frühjahr. Die Mistelbeeren werden erst im Dezember reif und bilden dann in der futterarmen Jahreszeit eine willkommene Nahrung für Vögel, insbesondere Drosseln. Sie sorgen für die Weiterverbreitung der Mistel.

Umgeben von einem zähen Schleim ("weißer Vogelleim – Viscum album"), sorgen die Keimlinge, vom Vogel am Wirtsbaum abgestreift oder mit dem Kot ausgeschieden, dafür, dass die Pflanze ihre Saugwurzeln schnell in das Holz einwachsen lassen kann.

Vom Mythos der Mistel

Die Mistel ist eine der symbolmächtigen Pflanzen unseres Kulturkreises. Schon in grauer Vorzeit war sie das Zeichen für Zauberkraft, Macht und Reichtum. Sie verlieh den Helden der griechischen Mythologie die Kraft, die Pforten des Hades oder auch den Totenfluss Styx zu überwinden.

Die nordische Mythologie wies ihr als Attribut von Odin höchste Priorität zu. Überliefert wurde die schreckliche Geschichte vom blinden Wintergott Höder, der den Sonnen- und Sommergott Balder mit einem angespitzten Mistelzweig tötete. Mit dem zur Wintersonnenwende gesammelten Mistelkraut schmückten unsere Vorfahren Haus und Hof. Sie glaubten an seine belebende, glückbringende, Übel und Krankheit abwendende Kraft.

Für die keltischen Druiden, Priester und Heilkundige in Gallien und Britannien, war die Mistel die heilige Pflanze überhaupt. Zu genau bestimmten Zeiten wurde sie mit goldenen Sichelmessern von den Bäumen, vorzugsweise von den Wintereichen, geschnitten.

Die Mistel, Heilmittel seit der Antike

Die ältesten überlieferten Erwähnungen über den therapeutischen Einsatz der Mistel stammen wohl von Hippokrates (460-373 v. Chr.) und Plinius dem Älteren (24 bis 79 n. Chr.). Neben der kultischen Verehrung berichten beide über spezielle Einsatzgebiete und unterschiedliche Krankheitsbilder, die sich bis auf den heutigen Tag erhalten haben. Zwischenzeitlich frischten Paracelsus und Hufeland mit ihren Beobachtungen und Rezepturen das Jahrhunderte alte Wissen zum Viscum album wieder auf.

Von Hippokrates gegen 'Milzsucht', von Plinius gegen Epilepsie und Schwindel, von Hildegard von Bingen gegen Leberleiden eingesetzt, vermochte die Mistel das ihr zugeschriebene Heilungspotential über alle Zeitläufte hinweg zu erhalten. Mehr und mehr wurde sie bei Fieber, Wundschmerz, Hauterkrankungen, Migräne, Blutungen und Gicht, selbst bei Wurmbefall eingesetzt.

In erster Linie wurden das Mistelkraut und die Beeren zu Tees, Kaltextrakten oder Presssäften verarbeitet. Den Beerenschleim brachte man direkt auf entzündete Gelenke auf.

Die Misteltherapie bei Krebserkrankungen

Dass die Mistel als immunstimulierendes Arzneimittel in der Krebsbegleittherapie bekannt ist und in der Therapie gegen bestimmte Krebserkrankungen einzusetzen ist, verdanken wir zwei Forscherpersönlichkeiten unseres Jahrhunderts. Aus ganz unterschiedlichen Denkansätzen heraus gelangten beide zu der Überzeugung, dass über die Mythologie und die Überlieferung hinaus die Mistel ein bedeutendes Heilungspotential in sich birgt. Rudolf Steiner (1861-1925) empfahl sie, basierend auf dem geisteswissenschaftlichen Ansatz der Anthroposophie. Gerhard Madaus (1890-1942) entwickelte ein schulmedizinisches Konzept für den Einsatz bei Krebserkrankungen. Seit 1930 wird die Wirkung der verschiedenen Substanzen in Mistelextrakten experimentell untersucht.

Schon in den Anfängen der Mistelforschung wurde nachgewiesen, dass frisch gepresster Mistelbrei die Zellvermehrung beeinflusst. Heute weiß man mehr und Genaueres über die Wirkung der Mistel. Zahlreiche internationale Laborstudien mit modernen Untersuchungsmethoden zeigen, dass bestimmte Substanzen aus der Mistel immunstimmulierend wirken und die Zahl und Aktivität der natürlichen Killerzellen, die für die körpereigene Krebsabwehr verantwortlich sind, steigern können.

 

 

 

 

     Populäre Onkologie-Websites  (Krebstherapie)

      im Info-Netzwerk Medizin 2000
 

Bauchspeicheldrüsenkrebs-Behandlung

Brustkrebs-Behandlung (Mammakarzinom-Therapie)

Darmkrebs-Behandlung

Gebärmutterhalskrebs-Behandlung

Hautkrebs-Behandlung

Hyperthermie-Therapie

Integrative Medizin in Deutschland

Komplementärmedizin Onkologie

Krebstherapie allgemein

Lungenkrebs-Behandlung

Misteltherapie bei Krebs

Naturheilverfahren Krebstherapie

Nierenkrebs-Behandlung

Ovarialkarzinom-Behandlung (Eierstockkrebs)

Prostatakrebs-Behandlung

Thymus-Therapie bei Immunschwäche

 

 
ÄRZTE FÜR TIERE e. V. verfolgt zwei grundsätzliche Ziele:
den politischen Tierschutz und die Förderung tiergestützter
Therapieformen. mehr

        

 

  SIT, spezifische Immuntherapie, Navigation zum Seitenanfang

 
Copyright ©  LaHave Media Services Limited



Wichtige Themen-Websites im Info-Netzwerk Medizin 2000 
(13.12.2009)
 

| Anthroposophische Medizin | Abstammungsgutachten | ACE-Hemmer | Adipositas Therapie | AIDS/HIV | Allergie Therapie | alternative Krebs Therapie | Antibabypille |
| Arterienverkalkung | Arzt Beruf | Arthrose / Rheuma Therapie | Asthma Therapie | Audio Podcast | Augenheilkunde | Basalinsulin | Bienengift Allergie |
| Betablocker Therapie | Brustkrebs BehandlungCOPD Therapie | Deutsche Ärzte | Diabetes / Zuckerkrankheit | Diagnostica aktuell | DNA Vaterschaftstest |  |
| Erektile Dysfunktion| Endoprothese | Erkältungen | Evidence based Medicine | Frauenheilkunde | German Leading Hospitals | Gesundheitspolitik | Gräser Impf Tablette |
| Grippe News | Gynäkologie | Haarausfall | Hausarzt | Hausstaubmilben Allergie | Herzkrankheiten | Herzinfarkt Prophylaxe | Herzinfarkt Therapie |

 | Herzinsuffizienz Therapie | Herzinsuffizienz Diagnose Herzschrittmacher | Herzkrankheiten Heuschnupfen Therapie | Highlights Forschung |

 | Homöopathie | Homöopunktur | Hörgeräte | Hüftgelenk Endoprothese Hundehaar Allergie | Hunde Vermittlung | Hyperthermie Therapie  |
 | Hypertonie Therapie   | Impotenz Therapie | Impf-Schutz| Insektengift Allergie | Integrative Medizin | Kardiologie aktuell
| Humangenetik |   | Katzenhaar Allergie | Kniegelenks Endoprothese | Komplementärmedizin Onkologie | Krankenhäuser | Krebstherapie News |
 | Latex Allergie | Lebensmittel Allergie | Magenleiden | Medikamente News | Medizintechnik Medizin Recht | Mistel Therapie Krebs  |
 | Naturheilverfahren |  | Naturheilkunde | Natürlich heilen | Nervenkrankheiten | Nierenkrebs Therapie | Notfall Medizin | Onkologie News | online Hausarzt |
  | Orthomolekulare Medizin |Orthopädie | Osteoporose | Pollenallergie News | Pressearchiv | Presseerklärungen / Presseinfos | Reise |
 | Report Medizin | Rheuma | Sanotropika | Science Podcast  | Schmerztherapie | Schwerhörigkeit | Selbsthilfe Gruppen | Spezifische Immuntherapie SIT |

| Sport Medizin | Sublinguale spezifische Immuntherapie SLIT | Thymus Therapie | Tierhaarallergie | Tierschutz | Totalendoprothese TEP |

| Tumorvakzine News | unspezifische Immuntherapie | Video Podcast | Vaterschaftstest | Vitamine und Spurenelemente | Wespengift Allergie | ZNS Erkrankungen |

| Zuckerkrankheit | Info-Netzwerk Medizin 2000 | Nutzungsbedingungen | Stichwortsuche Info-Netzwerk Medizin 2000 | Impressum |

  

Werbung:
24 h Schlüsseldienst München

Copyright ©  LaHave Media Services Limited